Wählen Sie die Alternative
Start der Kommunalwahlen
0
0
0
0
Days
0
0
Hrs
0
0
Min
0
0
Sec

Herzlich Willkommen!

bei der AfD – Kreisverband Main-Spessart/Miltenberg

Liebe Bürger der Landkreise Main-Spessart und Miltenberg,

herzlich Willkommen auf der regionalen Internetseite Ihrer AfD!

Die Alternative für Deutschland ist die erfolgreichste Partei, seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland. In nur sechs Jahren ist es uns gelungen, in alle Landesparlamente, in den Bundestag und in das EU-Parlament einzuziehen. Damit sind wir, neben der SPD, die einzige Partei, die durchweg in allen eben genannten Parlamenten vertreten ist. Hierfür möchten wir uns bei allen Unterstützern herzlich bedanken.

Diesen erfolgreichen Trend wollen wir fortführen und uns nun kommunal aufstellen. Am 15. März sind Kommunalwahlen in Bayern und auch der AfD-Kreisverband Main-Spessart tritt mit einer eigenen Kandidatenliste für den Kreistag an:

  1. Kurt Schreck (Erlenbach)
  2. Stefan Cartsburg (Gemünden)
  3. Müller Wolfgang (Gössenheim)
  4. Münch Marina (Thüngen)
  5. Löhlein Martin (Marktheidenfeld)
  6. Schwab Michael (Esselbach)
  7. Prüfer Lutz (Marktheidenfeld)
  8. Grimm Christina (Bischbrunn)
  9. Lang Thomas (Marktheidenfeld)
  10. Heidenfelder Karl (Lohr)
  11. Erdmann Valeri (Altfeld)
  12. Halbmeier Manfred (Marktheidenfeld)
  13. Müller David (Hafenlohr)
  14. Rützel Helmut (Aura)
  15. Müller Annette (Hafenlohr)
  16. Faber Sebastian (Bischbrunn)

Wofür wollen wir uns kommunal stark machen? Wir möchten Volksabstimmungen nach Schweizer Vorbild auch auf kommunaler Ebene einführen. Die eingeschränkten derzeitigen Möglichkeiten von Bürgerbegehren und Bürgerentscheiden entsprechen nicht unserer Vorstellung von direkter Demokratie.

Sichere Kommunen haben für uns einen hohen Stellenwert. Deshalb lehnen wir die Pläne der Staatsregierung strikt ab, kleine und mittlere Polizeidienststellen zu schließen. Einen weiteren Rückzug der Polizei aus den ländlichen Regionen wollen wir nicht länger hinnehmen.

Transparenz und Bürgernähe sind für uns eine Selbstverständlichkeit und dies wollen wir auch aktiv leben. Behörden, Gremien und öffentliche Unternehmen sollen größtmögliche Transparenz gewährleisten und die Bürger wollen wir mit umfassenden Informationsrechten ausstatten.

Bei kommunalen Behörden und Schulen gilt die amtliche Rechtschreibung. Sogenannte Genderschreibweisen im öffentlichen Bereich wollen wir unterbinden.

Mit dem lokalen Einzelhandel wollen wir eine gute Nahversorgung fördern, insbesondere  Dorf- und Hofläden. Tourismus und Gastronomie tragen zum Erhalt von bayerischen Traditionen bei und schaffen Arbeitsplätze und Wirtschaft.

Die hohen Sozialausgaben und die fehlende Haushaltskonsolidierung während des lange anhaltenden Wirtschaftsaufschwungs können in der sich abzeichnenden Rezession schnell zum Problem werden. Wir fordern eine effektive und transparente Ausgabenkontrolle und eine solide und nachhaltige Haushaltsplanung.

Wir wollen Schulen wieder zu attraktiven Orten der Bildung und des Wissenserwerbs machen: Verwahrloste Schulgebäude renovieren, den Unterricht entpolitisieren. Für eine aktive Nachmittagsbetreuung wollen wir die Kooperation zwischen Kommune, Schule und örtlichen Sportvereinen fördern. Den Kindern soll ein wertvolles aktives Freizeitangebot angeboten werden.

Angesichts des geringen Anteils Deutschlands an den weltweiten Emissionen werden die radikalen „klimapolitischen“ Alleingänge und irrationalen Emissionsreduktionen keinen messbaren Einfluss auf das Weltklima haben. Gleichwohl zerstören sie unsere Wirtschaft, Arbeitsplätze und unseren Wohlstand. Wir lehnen die unseriöse Ausrufung von Klimanotständen zur Legitimierung von Notstandsmaßnahmen ab.

Diesel- und Benzinfahrzeuge sind noch für viele Jahre unverzichtbar. Die Subventionierung von Elektroautos und deren einseitige Bevorzugung beim Parken und Sonderfahrspuren lehnen wir ab.

Das Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG) hat uns bereits jetzt den Weltrekord beim Strompreis beschert. Windkraftanlagen töten Tiere, schädigen den Menschen und Verschandeln die Landschaft. Der instabile und schwankende Strom aus Windkraft und Solaranlagen kann die konventionellen Kraftwerke nicht ersetzen. Ein wirtschaftlicher Energiespeicher ist nicht in Sicht. Deshalb wollen wir den Ausbau der erneuerbaren Energien auf ein vertretbares Maß begrenzen. Lokale Kraftwerke statt Monster-Trassen.

Herzliche Grüße und vielen Dank für Ihre Unterstützung

Ihr AfD-Team

Nur die AfD schützt unsere Flora und Fauna!

Facebook News

AKTUELLES